EINEN MORDFALL SELBSTÄNDIG LÖSEN?

Spielen Sie das spannendste Detektivspiel oder verschenken Sie eine Polizeiakte! Bereits mehr als 250.000 Fälle verkauft!

Wie funktioniert Such Den Mörder?

Bestellen Sie einen Mordfall

Wählen Sie einen unserer Mordfälle und lösen Sie diese entweder alleine oder mit mehreren Teilnehmern. Wir empfehlen, das Detektivspiel ab 16 Jahren und mit maximal 5 Personen zu spielen.

Finden Sie den Täter

Durchsuchen Sie Polizeiakten, Fotos und Beweise mit Hilfe eines schlauen Chatbots. Sie durchsuchen das Internet und nutzen soziale Netzwerke, um die Geheimnisse Ihrer Hauptverdächtigen zu entschlüsseln.

Partner in der Kriminalität

Haben Sie den listigen Mörder erwischt? Großartig! Zusammen mit 250.000 anderen sind Sie jetzt ein Mitglied unserer Gemeinschaft. Folgen Sie unseren Kanälen, um über neue Fälle auf dem Laufenden zu bleiben!

Kostenloser Versand ab 49€

Bereits mehr als 250.000 Fälle verkauft

4.7/5

HÄUFIGE FRAGES DAS MÖRDERSPIEL

Der Inhalt ist nicht extrem beängstigend, aber aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades,
empfehlen wir es nicht für unter 16 Jahre. Lesen Sie auf den Produktseiten der
Morddateien, um mehr über den Schwierigkeitsgrad zu erfahren.

Damit alle richtig arbeiten können, empfehlen wir Ihnen mit maximal 6 Personen zu ermitteln.

Normalerweise findet man den Killer in wenigen Stunden. Wie schnell Sie durch diese
unglaublichen Puzzles fliegen, hängt natürlich von den Fähigkeiten Ihres Teams ab. Für
jeden Mordfall finden Sie auf der Produktseite weitere Informationen über den Schwierigkeitsgrad und die geschätzte Dauer der Untersuchung.

Nein, nehmen Sie sich Zeit! Sie können die Mordermittlung an einem Abend oder über mehrere Tage hinweg lösen. Ihr Partner, Detective Inspector Hunter, wird Sie daran
erinnern, wo Sie zuletzt aufgehört haben.

Dies hängt von der Art der Lieferung ab. Wählen Sie unseren Express - Versand und erhalten Sie Ihre Akte innerhalb von 1-5 Werktagen. Der Standard-Versand beträgt 8-10 Werktage.

Zum Glück nicht, obwohl sie echt aussehen. Wie haben wir sie bekommen? Einer der Gründer arbeitet bereits seit 12 Jahren bei der Polizei!